Bild: Schüler in Klassenzimmer

DGTB und HOHENLOHER eröffnen Dialog zur Förderung der Allgemeinen Technikbildung

08.07.2020

DGTB zu Gast bei Hohenloher

Hohenloher und die Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung (DGTB) eröffnen Dialog zur Förderung der Allgemeinen Technikbildung.

Foto (© Hohenloher): Die Teilnehmer am Auftakttreffen von DGTB und HOHENLOHER (v. l. n. r.): Michael Fritsche, Vertriebsleiter; Daniel Hänsch, Leiter Innovation; Alexander Biller, Leiter Marketing und Academy; Dr. Dierk Suhr, Leiter Bildungskonzepte (alle Hohenloher); Prof. Dr. Christian Wiesmüller, 1. Vorsitzender DGTB; Dirk Jägers, Geschäftsführer Hohenloher; Dr. Bernd Borgenheimer, Schatzmeister und designierter Referatsleiter Technikfachräume DGTB; Stefanie Schüch, Planerin Hohenloher.

Allgemeine Technische Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um auf dem Weg zu einer besseren Technischen Bildung für alle voranzukommen, bedarf es der Bündelung von Kräften und der Zusammenarbeit der Akteure. Die Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung (DGTB) und der Schul- und Laborausstatter HOHENLOHER sehen sich hier am Zuge und beginnen einen Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sowie Unterrichtspraxis. Am 8. Juli 2020 fand ein erstes hochrangiges Treffen am Sitz des Spezialmöbelwerks in Öhringen statt, bei dem ausgelotet wurde, wie man gemeinsam auf dem Weg zur Stärkung der Allgemeinen Technikbildung in Deutschland vorangehen könnte. Das mittelfristige Ziel ist, weitere Akteure zu gewinnen, eine Plattform für Austausch zu schaffen und Netzwerke zu knüpfen.

Junge Menschen müssen heute in der Schule auf die Herausforderungen eines von Technik geprägten Lebens vorbereitet werden. Die dafür nötige technikspezifische Handlungsfähigkeit ist auf das Vorhandensein von technischem Können angewiesen, welches sich ausschließlich in konkreten Handlungssituationen erlernen lässt. Die DGTB setzt sich daher seit Langem für die Einführung und Ausweitung technischer Bildungsangebote auch an allgemeinbildenden Schulen ein.

Neue Bildungskonzepte erfordern innovative Bildungswelten. Das Makerspace-Raumkonzept von HOHENLOHER ist solch ein beispielhafter Ort für kreatives Experimentieren und kollaboratives Ausprobieren unter größtmöglicher räumlicher Wandlungsfähigkeit. In Zusammenarbeit von DGTB und HOHENLOHER sollen neue Raumkonzepte als Voraussetzung für gelingende technische Bildung konzipiert werden. „Technik ist als Bereich eigener Theorie und Praxis wesentlich mehr als angewandte Naturwissenschaft und erfordert daher auch eigene entsprechende Raumkonzepte“, so Professor Wiesmüller, 1. Vorsitzender der DGTB und Dr. Bernd Borgenheimer, Referatsleiter Fachräume bei der DGTB. Dr. Dierk Suhr, selbst langjähriges DGTB-Mitglied und Leiter Bildungskonzepte bei HOHENLOHER, freut sich über die gemeinsame Initiative: „Gern überdenken wir gemeinsam unsere Makerspace- und MINT Space-Konzepte für allgemeinbildende Schulen, so dass dort Technische Bildung in all ihrer Mehrperspektivität tatsächlich erfahren werden kann“.

Die Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung e. V. (DGTB) nimmt sich seit 1996 der drängenden Fragen Allgemeiner Technischer Bildung in Deutschland an. Die DGTB ist die Plattform, in deren Zentrum die Technik und die dazugehörigen Bildungsimplikationen stehen. Sie vereinigt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit verschiedenen Ansätzen sowie Lehrerinnen und Lehrer der schulischen Praxis. Im gegenseitigen Austausch und in gemeinsamer Arbeit von Lehrern, Hochschullehrern, gesellschaftlichen Gruppen, Organisationen und Verbänden sowie der Wirtschaft entstehen Lösungsansätze für die Bildung in einer von Technik maßgeblich geprägten Welt.

Die HOHENLOHER Spezialmöbelwerk GmbH + Co. KG ist seit 2014 Teil der weltweit im Labormarkt führenden WALDNER Unternehmensgruppe. Seit über 140 Jahren stehen Einrichtungssysteme von HOHENLOHER für hohe Qualität und nachhaltigen Nutzwert. Als größter Komplettausstatter für Bildungseinrichtungen in Deutschland konzipiert HOHENLOHER heute innovative Raumkonzepte für die naturwissenschaftlich-technische Bildung und stattet diese aus einem umfangreichen Produktsortiment aus. Gemeinsam mit den Kunden werden ganzheitliche Einrichtungslösungen gestaltet, die das Lernen bunter, fröhlicher, ergonomischer und sicherer machen.

Ansprechpartner DGTB:
Prof. Dr. Christian Wiesmüller, 1. Vorsitzender
Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Bismarckstraße 10, 76133 Karlsruhe
christian.wiesmüller@dgtb.de

Ansprechpartner HOHENLOHER:
Dr. Dierk Suhr, Leiter Bildungskonzepte
Hohenloher Spezialmöbelwerk Schaffitzel GmbH + Co. KG
Brechdarrweg 22, 74613 Öhringen
Mobil: 0170 56 50 962
dierk.suhr@hohenloher.de

 

Wir engagieren uns für Bildung Weltweit

Back-To-Top