Bild: Schüler in Klassenzimmer

Deutscher Innovationspreis für Fly One®

Deutscher Innovationspreis

für Fly One®

Hohenloher wurde dieses Jahr für seine High-Tech Innovation „Fly One®“ mit dem „GERMAN INNOVATION AWARD 2018“ ausgezeichnet.

Berlin/Öhringen – 07.06.2018.   Der Rat für Formgebung hat mit dem „GERMAN INNOVATION AWARD 2018“ in diesem Jahr Hohenloher für seine High-Tech Innovation „Fly One®“ ausgezeichnet. In der Kategorie „building & elements“ hob die hochkarätig besetzte Jury die Deckeninstallation damit auf die Bühne der erfolgreichsten deutschen Innovationen. „Fly One®“ ist Design-Deckenleuchte und Medienversorgung in Einem und findet ihren Einsatz in multifunktional genutzten Räumen.

Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit waren die entscheidenden Kriterien der Einreichung. „Dass wir für unsere Innovationsleistung mit dem GERMAN INNOVATION AWARD ausgezeichnet wurden zeigt, dass wir es tatsächlich geschafft haben aus einer anfänglichen Vision ein gestalterisch-technisches Meisterstück mit hohem praktischen Nutzwert zu kreieren. Die Flexibilität und Einsatzmöglichkeiten unseres Medienversorgungssystems sind faszinierend und unterscheidet uns maßgeblich vom reinen Ausstatter für Bildungseinrichtungen“ so Alexander Biller, Leiter Marketing bei Hohenloher.

„Fly One®“ ist ein flexibles Mediensystem mit sehr hoher Reichweite. Was der Jury besonders gefallen hat: Flexibilität in 4 Dimensionen. „Fly One®“  stellt Medien wie Strom, Daten, Gas oder Druckluft dort im Raum bereit, wo sie benötigt werden – positionsgenau und sicher. Wenn sie nicht mehr gebraucht werden, faltet sich „Fly One®“ auf Knopfdruck aus jeder Position vollautomatisch und elegant wieder zusammen und versenkt sich unauffällig in der Decke.

Von der Jury honoriert wurden weiterhin Aspekte wie soziale, ökologische, ökonomische Nachhaltigkeit und den Energie- und Ressourceneinsatz von „Fly One®“. Auch Faktoren wie Standort- und Beschäftigungspotential, Langlebigkeit, Qualität und Funktion sowie Materialität spielten eine entscheidende Rolle im Jurierungsprozess.

Für Hohenloher ist diese Auszeichnung für eine ‚Innovation made in Germany‘ ein globales Qualitätssiegel für seine Zukunftskompetenz. „Wer sich hier gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzt, hat erfolgreich bewiesen, zu den Besten zu gehören. “, fasst Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung zusammen.

Die persönliche Auszeichnung im Rahmen der Preisverleihung fand am Mittwoch, 6. Juni 2018 im Deutschen Technikmuseum in Berlin statt.

MEHR ZU FLY ONE®

DOWNLOAD PRESSEMITTEILUNG

Wir engagieren uns für Bildung Weltweit

Back-To-Top