Bild: Academy Karlsruhe

Pädagogische Architektur in Zeiten der Digitalisierung – Was müssen künftige Schulbauten leisten?

29.01.2020 Karlsruhe (BW)

Planertag für pädagogische Architektur & digitale Lösungen – ganztägiger DesignThinking Workshop.

Mit einer Mischung aus Expertenimpulsen und gemeinsamen DesignThinking Workshops gestalten wir einen inspirierenden und nachhaltigen Lernerlebnistag. Am Vormittag schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle von Lernenden und erfahren selbst wie selbstorganisiertes, fächerübergreifendes Lernen mit neuen digitalen Möglichkeiten heute funktioniert. Am Nachmittag schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle von Planern, die für zukunftsorientiertes Lernen die passenden Lernlandschaften kreieren. Begleitet wird das Programm von Impulsvorträgen mit Praxisbeispielen und jeder Menge Know-How.

Seminargebühr: 199,- €, ermäßigt 149,- € für Mitglieder der Architektenkammer.
Im Seminarpreis sind Kaffee/Tee, Snacks und Mittagessen enthalten.

 

Programm

09.00 Uhr

Anmeldung und Begrüßungskaffee

09.30 Uhr

Impuls 1: Pädagogische Architektur in Zeiten der Digitalisierung

Ein Impuls von Christian Auerbach 

> Entwicklung der Schulbauten und der Pädagogik

> Ganzheitliche Schulentwicklung und vernetzte Bildungslandschaften im 21. Jahrhundert

10.15 Uhr

DesignThinking Workshop Teil 1: Neues Lernen in multifunktionalen Lernumgebungen selbst erleben

> Einführung in die DesignThinking Methode – Teil 1

> DesignThinking Phase 1-3 (Verstehen, Beobachten, Synthese)

> Erläuterungen zu den Gruppenaufgaben

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr

> Gruppenaufgaben an Stationen I und II

> Station I Coding und Robotik

 > Station II Bionic

12.00 Uhr

> Gruppenaufgaben an Stationen III und IV

> Station III Virtual & Augmented Reality

> Station IV Daten messen und verarbeiten

12.45 Uhr

Mittagspause

13.45 Uhr

Impuls 2: Pädagogische Architektur in Zeiten der Digitalisierung

Ein Impuls von Michael Fritsche und Anne Dederer
> Co-kreative Lernräume gestalten, Vorstellung beispielhafter Konzepte

> IT-Planung und Brandschutz

14.30 Uhr

DesignThinking Workshop Teil 2: Lernraumkonzepte selbst entwickeln

> Einführung in den DesignThinking Prozess – Teil 2

> DesignThinking Phase 4-6 (Ideen finden, Prototypen entwickeln, Testen)

> Erläuterungen zu den Gruppenaufgaben

15.15 Uhr

> Gestaltung von Phase 0 anhand konkreter Beispiele

> Grundlagenermittlung zu pädagogischen und räumlichen Konzepten

    

16.00

> Methoden zur Ideenfindung und Prototypenentwicklung in Phase 0 kennenlernen

> Architektonische Herausforderungen meistern und am Modell erläutern

16.45

Präsentation der Prototypen (Ausstellung) und Ausklang

17.30

Ende

Referenten

Bild: Referentin Anne Dederer

Anne Dederer

Leiterin Bildungsmanagement bei REDNET, Expertin für Digitalisierungskonzepte und Fortbildungsformate

 

Bild | Referent Michael Fritsche

Michael Fritsche

Vertriebsleiter Hohenloher und Experte für zukunftsorientierte, inspirierende Raumkonzepte.

Bild: Referent Jürgen Luga

Jürgen Luga

Programmleiter Academy und freier Bildungsredakteur mit Schwerpunkt Digitalisierung und Schule.

Bild: Referent Christian Auerbach

Christian Auerbach

Geschäftsführer conceptk, Architekt und Lehrbeauftragter an der Universität Passau, Spezialist für Entwicklung und Vernetzung von Bildungslandschaften

Bild: Referent Annekathrin Grüneberg

Annekathrin Grüneberg

DesignThinking Coach und leidenschaftliche Trainerin für co-kreative, kollaborative Workshops.

Veranstaltungsinfos

Seminargebühr: 199,- €, ermäßigt 149,- € für Mitglieder der Architektenkammer. Ein Freiticket für die LEARNTEC Messe ist in der Seminargebühr enthalten. Über die Anerkennung als Fortbildung durch Architektenkammern informieren wir Sie gern.

Veranstaltungsort und Anreise

LEARNTEC - Messe Karlsruhe
Messeallee 1
76287 Rheinstetten
Knowledge-Area Theatre 4

Rückfragen und Kontakt

E-Mail: info@hohenloher-academy.de

Für Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Dies ist eine Veranstaltung der Hohenloher Spezialmöbelwerk Schaffitzel GmbH + Co. KG in Zusammenarbeit mit der REDNET AG.

Wir bitten um Anmeldung zu der Veranstaltung
bis spätestens 22.01.2020.

Back-To-Top